Schokomuffins mit Kirschfüllung nach Schwarzwälder Art

Hallo ihr Lieben!

Sicher ist euch aufgefallen, dass es in letzter Zeit ziemlich ruhig zuging bei uns... Das tut uns leid und wir finden es auch wirklich schade - denn eigentlich macht es uns sehr viel Spaß, Rezepte für den Blog zu testen und zu kreieren und hier mit euch zu teilen. Nur manchmal fehlt uns ein bisschen die Zeit dafür... Als Studenten haben Coco und ich am Ende des Semesters immer alle Hände voll zu tun. Ich für meinen Teil befinde mich gerade noch in der letzten Phase eines sehr langen und anstrengenden Klausurmarathons, der aber zum Glück bald geschafft ist. Dann werde ich auch endlich wieder den Kopf frei haben für neue Rezeptideen und auch genug Zeit, um diese Ideen in die Tat umzusetzen :-)

Fürs erste habe ich heute ein paar leckere Schokomuffins für euch. Schokomuffins allein sind ja schon eine echt leckere Angelegenheit, aber diese hier begeistern vor allem wegen ihrer fruchtigen Füllung! Die Kombination Schoko und Kirsch ist ein absoluter Klassiker und wird nie langweilig. Anstatt die Kirschen einfach mit in den Teig zu rühren, werden diese Muffins nach dem Backen ausgehöhlt und mit einer leckeren Kirschgrütze gefüllt. Diese Idee finde ich wirklich fantastisch, so erreicht die Schoko-Kirsch-Kombi ein komplett neues Level. Obendrauf noch ein kleines Sahnehäubchen und fertig ist eure Schwarzwälder Kirschtorte to go!


Die Idee für das Rezept stammt aus einem Gastpost bei Zimtkeks und Apfeltarte von Mellimille. Ganz toll, wirklich!

Das braucht ihr für den Teig:

  • 100 g Butter
  • 50 g Zartbitterschokolade, grob gehackt
  • 130 g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt/-aroma
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 180 g Mehl
  • 3 EL Kakaopulver
  • 100 ml Milch
 
Den Backofen auf 180°C vorheizen und eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen. Die Zartbitterschokolade mit der Butter in der Mikrowelle oder im Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Anschließend mit dem Zucker schaumig schlagen und die Eier einzeln unterrühren, dann den Vanilleextrakt hinzufügen. Das Mehl mit dem Backpulver, Salz und Kakaopulver mischen, über die Eiermasse sieben und mit der Milch unterrühren. Den Teig in die Förmchen geben und etwa 20 Minuten bei 180°C backen. Die fertigen Schokomuffins auskühlen lassen und anschließend mit einem Apfelausstecher ein Loch herauslösen.

 

Jetzt kommt die Kirschfüllung:

  • 200 g TK-Kirschen, aufgetaut (alternativ: Kirschen aus dem Glas, abgetropft)
  • 150 ml Kirschsaft
  • 2 EL Speisestärke
  • evtl. 1-2 EL Zucker, nach Geschmack 
  • 2 EL Kirschlikör oder Kirschwasser

Den Kirschsaft mit der Speisestärke glatt rühren. Einige Kirschen für die Deko beiseite legen, die restlichen Kirschen mit etwas Saft in einem Topf erhitzen. Die angerührte Speisestärke unter Rühren dazugeben. Weiterrühren, bis die Flüssigkeit bindet. Bei Bedarf mit etwas Zucker süßen, je nachdem, wie sauer eure Kirschen sind. Zum Schluss den Kirschlikör oder das Kirschwasser unterrühren. Die Kirschgrütze in die ausgehöhlten Schokomuffins füllen.

Und zum Schluss das Topping:

  • 400 g Schlagsahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • etwas Zartbitterschokolade, gerieben (ca. 2 EL)

Die Schlagsahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen. Auf die Schokomuffins spritzen und mit je einer Kirsche und etwas geriebener Schokolade dekorieren.


Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit! :-)

Liebe Grüße, Isy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, wenn ihr ein paar nette Worte da lasst!
Anregungen, Kritik, gern auch Lob, das ist es was einen Blog erst lebendig macht :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...