Aus den Küchen dieser Welt: Weihnachts-Köttbullar

Weiter geht's mit unserem internationalen Special, in dem wir diesen Monat eine kulinarische Reise nach Skandinavien machen, genauer gesagt, nach Schweden. Nach den leckeren Pepparkakor gestern gibt es heute DAS schwedische Gericht schlechthin. Selbst wer sonst keine große Ahnung von der schwedischen Küche hat, dem sind zumindest die berühmten Fleischbällchen ein Begriff. Und wer regelmäßig bei Ikea einkaufen geht, kennt sie natürlich auch, die Köttbullar.

Da in wenigen Tagen schon Weihnachten ist und es einfach so gut in unser weihnachtliches Schweden-Special passt, habe ich keine ganz normalen Köttbullar gemacht, sondern: Weihnachts-Köttbullar! Äääh, und was ist da bitte der Unterschied? In der Weihnachtsvariante kommt neben dem klassischen Piment auch ein wenig Zimt zum Einsatz... Die Vorstellung mag im ersten Moment etwas merkwürdig sein, doch das Ergebnis war klasse - das hat richtig gut geschmeckt! Man darf es natürlich nicht übertreiben mit dem Zimt, und wem die Kombi doch etwas zu gewagt ist, lässt den Zimt einfach weg und nimmt stattdessen ein bisschen mehr Piment. Ich habe zu den Köttbullar eine Cranberrysauce, gebratene Waldpilze und Reis serviert und fand die Kombination super! Die süßliche Sauce hat perfekt zu den Hackbällchen gepasst und die leichte Zimtnote war das Sahnehäubchen. Probiert es doch einfach mal selbst!


Die gerösteten Mandelblättchen, mit denen die Köttbullar bestreut werden, sind übrigens eine weitere Besonderheit der Weihnachtsversion. Sie machen das Ganze noch ein bisschen crunchy und die nussige Note passt toll zu diesem winterlichen Gericht.

Zutaten:

  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 2 Scheiben Toastbrot, ohne Rand
  • 150 ml Schlagsahne
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Ei
  • 1,5 TL Salz
  • 2 Prisen frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2 Prisen Zimt
  • 1 Prise Piment
  • 1 EL Butter
  • 25 g gehobelte Mandeln, geröstet

Zubereitung:

 

Das Toastbrot fein zerbröseln, mit der Sahne in eine Schüssel geben und 10 Minuten quellen lassen. Die Zwiebel schälen und reiben. Alle Zutaten bis auf die Butter und die Mandeln gut mit den Händen vermischen, bis eine glatte Masse entstanden ist. Die Hände mit kaltem Wasser befeuchten und das Hackfleisch zu kleinen Kugeln formen. Die Fleischbällchen auf einen Teller legen. Die Butter in einer Pfanne schmelzen und die Köttbullar portionsweise darin braten, ca. 5 Minuten - dabei mehrmals wenden, damit alle Seiten gleichmäßig gebraten werden. Zum Servieren in eine Schüssel oder Auflaufform geben und mit den gerösteten Mandeln bestreuen.

Dazu gibt es traditionell Kartoffelpüree und Preiselbeersauce. Lasst es euch schmecken!

Liebe Grüße, Isy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, wenn ihr ein paar nette Worte da lasst!
Anregungen, Kritik, gern auch Lob, das ist es was einen Blog erst lebendig macht :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...