Aus den Küchen dieser Welt: Pumpkin-Cheesecake

Am zweiten Tag auf unserer Reise durch das herbstliche Amerika möchte ich euch heute ein Rezept mit der wohl typischsten Herbst-Zutat der USA zeigen: dem Kürbis. Wie ihr sicher schon wisst, sind Isy und ich richtige Kürbis-Junkies. Egal ob herzhaft oder süß, gebacken, gekocht etc. wie man hier, hier und hier sehen kann. Das Rezept heute ist super gut als Thanks Giving Dessert geeignet. Der Boden besteht aus Vollkorn-Keksen und Walnüssen, und obendrauf ist ein wunderbar leichter und saftiger Cheescake der durch den Kürbis eine ganz tolle Farbe bekommen hat :)
Das Original-Rezept stammt von einer amerikanischen Website. Allerdings habe ich das ein wenig abgeändert, schon weil immer alles in Cups angegeben ist, damit komm ich einfach nicht klar, wie macht ihr das, wen ihr amerikanische Originalrezepte umrechnen müsst? Dann hab ich Pekannüsse durch Walnüsse ersetzt. Und natürlich gibt es bei uns auch kein canned Pumpkin zukaufen, zumindest hab ichs noch nie gesehen ;) Ihr fragt euch jetzt, was canned Pumpkin ist? Schaut mal bei herzelieb vorbei, da ist es erklärt und ein Rezept gibts auch gleich noch dazu :)

So und jetzt kommen wir zum super lecker, saftigen Pumpkin-Cheesecake. 

Ihr braucht:
  • 120g Vollkorn-Butterkekse, klein gekrümelt
  • 50g Walnüsse, klein gehackt
  • 50g geschmolzene Butter
  • 3 EL brauner Zucker
  • 400g Frischkäse, Natur und Doppelrahmstufe
  • 100g Zucker
  • 3Eier
  • 1 Prise Zimt 
  • 400g Kürbismus/canned Pumpkin*
Und so gehts:
Die ersten vier Zutaten (Kekse, Walnüsse, Butter, brauner Zucker) zu einer Art Teig verarbeiten. Die Masse ist der Boden eures Cheesecakes.
Die restlichen Zutaten ebenfalls, am Besten in der Küchenmaschine, vermengen. Den Ofen auf 160°C vorheizen. 
Ich hab den Cheesecake in einer Kastenform gebacken, vergesst bitte nicht, eure Form gut einzufetten, damit der Boden später nicht bricht. Jetzt die Keksmasse in der Form verteilen und ca. 1cm am Rand hochziehen. Die Frischkäse-Kürbismasse in die Form geben und für ca. 1h backen. Wenn die Stunde rum ist, schaltet ihr den Backofen aus und öffnet die Tür ganz leicht, lasst den Kuchen aber noch 10min im Backofen stehen. Dann könnt ihr ihn rausholen und mit einem Messer vom Rand der Form lösen, aber NOCH NICHT RAUSHOLEN! Damit die Frischkäsemasse schön fest wird, lasst ihr ihn am Besten über Nacht im Kühlen stehen, dann lässt er sich ohne Probleme aus der Form lösen :) 

*gekochter und pürierter Kürbis, einfach bei herzelieb nachlesen :) 

Habt Spaß beim Backen und genießt die letzten Züge des Herbstes bevor der Weihnachtsstress wieder los geht! Aber eigentlich freuen wir uns ja alle auf diese Zeit ;) Bei uns wird es übrigens auch wieder ganz viele tolle Weihnachtssachen geben!

Liebste Grüße,
Coco 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, wenn ihr ein paar nette Worte da lasst!
Anregungen, Kritik, gern auch Lob, das ist es was einen Blog erst lebendig macht :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...