Studi-Food: Haferflocken-Obst-Frühstück im Glas

Hallo liebe Leute!

Der Juli ist fast vorbei und das heißt für uns: Zeit für unser monatliches Studi-Food-Special! Dieses Mal mit einer sommerlichen Frühstücksidee. Unkompliziert, preiswert, schnell und gut zum Mitnehmen. Perfekt für Studenten also :)

Wenn ihr diesen Post aufmerksam gelesen habt, wisst ihr, dass ich am liebsten Haferflocken zum Frühstück esse. Und wenn nicht, dann wisst ihr es jetzt ;-) Weil sie stundenlang satt machen und gesund, vielseitig und total lecker sind. Daher beginne ich fast jeden Tag mit einer Schüssel Haferflockenbrei.




Bei Temperaturen von 25°C und mehr muss der Haferflockenbrei allerdings nicht unbedingt warm sein. Aber einfach nur Haferflocken mit kalter Milch mag ich nicht so gern. Vor ein paar Jahren habe ich glücklicherweise auf einem anderen Blog eine revolutionäre Entdeckung gemacht, mit der ich dieses Problem umgehen kann. Das Ganze nennt sich: "Overnight Oats". Was das ist? Haferflocken mit Milch, abends in einer Schüssel vermischt, Deckel drauf und ab in den Kühlschrank. Über Nacht quellen die Flocken in der Milch und werden weich. Am nächsten Morgen kann man einen cremigen, leckeren Haferbrei genießen. Kalt. Und ohne morgens auch nur eine Minute Arbeit zu haben. Genau das Richtige für mich! 

Overnight Oats sind daher schon fest in meine Frühstücksgewohnheiten integriert, besonders bei sommerlichem Wetter. Und wenn es mal ein bisschen spektakulärer sein soll, mache ich daraus eine hübsch anzusehende, leckere Schichtspeise.



Zutaten für 2 Personen:


 Haferflockenbrei

  • 70 g Haferflocken
  • 1 Banane
  • 220-250 ml Milch
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  •  optional: 1 EL Leinsamen

Die Banane mit einer Gabel zu einem glatten Brei zerdrücken. Haferflocken, Vanilleextrakt, Milch und evtl. Leinsamen dazugeben und verrühren. Die Leinsamen verstärken das Aufquellen und sind gut für die Verdauung, können aber manchmal etwas bitter schmecken. Einfach mal ausprobieren, ob ihr sie mögt oder nicht, es geht auf jeden Fall auch ohne. Das Gefäß mit einem Deckel verschließen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Obstpüree

  • 4 EL Apfelmus
  • 1 kleine Banane
  • 1 Aprikose

Alle Zutaten mit einem Pürierstab, einem Smoothie-Maker oder einer Küchenmaschine zu Mus pürieren. Die Kombination der Zutaten ist nur ein Vorschlag, ihr könnt da richtig kreativ sein und alle möglichen Obstsorten verarbeiten. Auch Joghurt, Quark, Honig etc. sind lecker. Eine tolle Idee für den Sommer: Obst, wie zum Beispiel geschälte Bananen, einfach mal über Nacht ins Tiefkühlfach legen (z.B. in einem Gefrierbeutel). Am nächsten Morgen dann ab in die Küchenmaschine damit, vielleicht noch einen Schluck Milch dazu - und schon habt ihr eine Art Bananen-Softeis. Super lecker und sehr erfrischend!

Zum Schluss wird beides kombiniert: Abwechselnd den Haferflockenbrei und das Obstpüree in ein schönes Glas schichten. Ihr könnt auch noch klein geschnittenes Obst, Nüsse, Kokosflocken usw. in eure Kreation einarbeiten. Seid einfach experimentierfreudig! :)






So, das wars erstmal von mir. Weiter geht's im Endspurt meines Studiums - mit ganz großen Schritten in Richtung Abgabe der Bachelorarbeit...
Aber bald ist's geschafft, und dann hab ich auch endlich wieder mehr Zeit für den Blog und das Leben.
Yaay! :)

Habt einen schönen Tag!

Liebe Grüße, Isy


P.S.: Kleines Suchbild zum Schluss: auf wie vielen der Fotos ist die Fotografin (also ich) unfreiwillig auch mit zu sehen? Glas ist wirklich eine Herausforderung, wenn es ums Fotografieren geht... Irgendwelche Tipps, wie man Reflektionen vermeiden kann?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, wenn ihr ein paar nette Worte da lasst!
Anregungen, Kritik, gern auch Lob, das ist es was einen Blog erst lebendig macht :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...