feuriges Mango Chutney

In den letzten Wochen war es hier ja etwas ruhig, leider muss ich euch sagen, dass es auch erstmal so weitergehen wird. Ich verabschiede mich erstmal in den Urlaub und Isy hat viel zu tun beim Studium. Aber einen Post pro Woche haben wir uns fest vorgenommen ;)
Also gibt's heute von mir ein Rezept für ein feuriges (und damit meine ich wirklich scharf) Mangochutney. Es schmeckt super lecker zu gegrilltem und vor allem zu Geflügel!
Bilder gibt's erstmal noch nicht, die müssen noch gemacht werden ;D aber die kommen bald nach! Als Ausgleich dafür, hab ich euch ein Etikett für das Einmachglas gemacht.
Etikett für die Einmachgläschen :)
Jetzt gibt's erstmal das Rezept für 4 Gläser

Das braucht Ihr:

  • 4 Mangos (1,5 kg)
  • 2 große rote Chilis, wenn ihrs schön scharf mögt
  • 50g frischer Ingwer
  • 2 Schalotten
  • Schale von einer Limette und einer Zitrone + Saft der Zitrone (nach Geschmack)
  • 250ml Apfelessig
  • 250g brauner Zucker
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Salz & Peffer
  • 1/2 TL Kurkumapulver 
So geht's:
Die Mangos in Würfel schneiden und Chilis, Ingwer, Schalotten und Knoblauch ganz klein schneiden, in einen Topf geben und die Limetten- und Zitronenschale dazu sowie auch das Apfelessig und den Zucker. Jetzt wird das Ganze erstmal gekocht. Wenn es etwas reduziert ist, kommen die Gewürze dazu, also Salz, Pfeffer, das Kurkuma und der Zitronensaft. Zwischen den einzelnen Gewürzen immer mal abschmecken und evtl. noch etwas mehr dazu geben. Jetzt lasst ihr das Chutney einige Zeit einkochen bis es eine schöne Chutney-Konsistenz hast :) also nicht mehr zu flüssig ist. Jetzt müsst ihr das nur noch in Gläser abfüllen, die ihr natürlich vorher steril gemacht habt ;)

Ich wünsch euch viel Spaß mit dem leckeren Chutney! Wie immer freuen wir uns natürlich auch über euer Feedback. Vielleicht möchtet ihr uns ja auch erzählen, was eure liebsten Grillsoßen sind? 
Ich entspann mich jetzt erstmal im Urlaub :)

Liebste Grüße, Coco 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, wenn ihr ein paar nette Worte da lasst!
Anregungen, Kritik, gern auch Lob, das ist es was einen Blog erst lebendig macht :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...