Cookies für 1 Person - 4 Ways

Es gibt diese Tage, an denen man nach Hause kommt und einfach nur dringend Schokolade braucht.

Oder Kekse.

Oder, an manchen Tagen, auch eine Kombination aus beidem. Einen großen, super-schokoladigen Keks.

Double Chocolate Chip Cookie

So ein Tag war heute. Also habe ich mir einen großen, super-schokoladigen Keks gebacken - ganz für mich allein. Schon das Backen selbst hat eine geradezu therapeutische Wirkung: es beruhigt, entspannt und lenkt ab. Und als ich schließlich meinen großen, super-schokoladigen Keks im Ofen sah und der wunderbare Keksduft die Küche erfüllte, ging es mir schon deutlich besser. Dann fielen mir noch andere Geschmackskombinationen für Cookies ein, die ich ausprobieren könnte. Also habe ich weiter gebacken, und mit jedem Keks, den ich aus dem Ofen nahm, besserte sich meine Laune. Am Ende des Abends hatte ich 6 Sorten kreiert, von denen ich 4 als gelungen betrachte. Und nachdem ich schließlich all diese Kekse aufgegessen hatte, war ich mit mir und der Welt wieder im Reinen.

Apfel-Zimt-Cookie
  
Cappucchino-Mandel-Cookie
Müsli-Cookie

 

Grundrezept für 1 Cookie:

  • 1 leicht gehäufter EL Mehl (15 g)
  • 1 Messerspitze Natron
  • 1 Messerspitze Salz
  • 2 TL Sonnenblumenöl 
  • 1/4 TL Vanillearoma
  • 2 TL Zucker (ich habe je 1 TL weißen und braunen Zucker verwendet)
  • etwas Milch (ca. 1 TL)
Den Backofen auf 175°C vorheizen. Alle Zutaten in einer Schüssel mit Hilfe einer Gabel vermischen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, eventuell mit der Gabel etwas in Form drücken. 7 bis 8 Minuten backen.

Double Chocolate Chip Cookie

  • Grundrezept
  • 1 TL Backkakao
  • 1 TL Schokotröpfchen
Backzeit: 7 Minuten.

Apfel-Zimt-Cookie

  • Grundrezept ohne Milch und mit zusätzlichen 3 TL Mehl
  • 2 TL geriebener Apfel (alternativ: Apfelmus)
  • 1/4 TL Zimt
Backzeit: 12-15 Minuten.

Cappucchino-Mandel-Cookie

  • Grundrezept
  • 2 TL Schoko-Cappucchino-Pulver
  • 2 TL gehobelte oder gehackte Mandeln
Backzeit: 8-9 Minuten.

Müsli-Cookie

  • Grundrezept + zusätzlich einige Tropfen Vanillearoma
  • 2 TL Haferflocken
  • 1 TL Zuckerrübensirup
  • 1 TL Sonnenblumenkerne
Backzeit: 12-13 Minuten. 


Übrigens: die beiden anderen Sorten, die ich nicht als gelungen erachten konnte, waren Banane-Walnuss und Aprikose-Haselnuss. Aber daran arbeite ich auf jeden Fall weiter.

Spätestens dann, wenn ich mal wieder einen miesen Tag hatte.

Liebe Grüße,

Isy

Kommentare:

  1. Au toll, gleich vier!!! Die therapeutische Wirkung von Backen kann ich nur verstehen (jaja, sagt ja auch mein Blogname:) Cool, wie der Double Chocolate Chip Cookie beim letzten Bild so heraussticht:)
    Liebe Grüße von Tonia

    AntwortenLöschen
  2. Es ist erstaunlich, wie gut es tun kann, einfach bloß einen Teig herzustellen und eine Kleinigkeit zu backen, nicht wahr? Manchmal wirkt das wahre Wunder. Ja, das letzte Bild gefällt mir auch ganz besonders - der Cookie ist sozusagen das "schwarze Schaf" unter den vieren, hehe ;-)

    Liebe Grüße, Isy

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns, wenn ihr ein paar nette Worte da lasst!
Anregungen, Kritik, gern auch Lob, das ist es was einen Blog erst lebendig macht :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...