Türchen Nr. 17 - Brownies mit Chai-Gewürzen

Nur noch eine Woche, dann ist es endlich soweit! Wie aufgeregt seid ihr auf einer Skala von 1 bis 10? Also ich freue mich wirklich schon sehr auf Weihnachten - und was die Aufregung angeht, bin ich mindestens bei 9 ;-)


Für alle, die es auch nicht erwarten können, habe ich heute ein Rezept, um euch die Zeit bis Heiligabend noch etwas mehr zu versüßen. Diese leckeren, weihnachtlichen Brownies werden euch garantiert vom Warten ablenken, versprochen. Das Rezept stammt (mal wieder) von Cynthia Barcomi und ihr findet es auch auf ihrer Webseite.

Ein paar von meinen Uni-Mädels haben diese Brownies probiert und waren genauso begeistert wie ich. Sie sind einfach super-schokoladig und schmecken wunderbar nach weihnachtlichen Gewürzen. Und obendrein sehen sie echt klasse aus. Also perfekt, um jemandem in der Weihnachtszeit eine Freude zu machen :)

Fast genauso begeistert wie von den Brownies selbst bin ich allerdings von diesen Fotos!



Ja, so eine Spiegelreflexkamera ist schon was Tolles... Die Bilder hat meine Mitbewohnerin gemacht, ohne viel Aufwand und in völliger Abwesenheit von Tageslicht. Hätte ich mir viel Zeit genommen und beste Lichtverhältnisse gehabt, wären mit meiner Digicam trotzdem nicht solche fantastischen Bilder herausgekommen. Hach ja. Ein Traum, so eine Spiegelreflex...

Nun gut, genug geträumt, kommen wir zum Wesentlichen - dem Rezept!

Brownies mit Chai-Gewürzen

Ergibt ca. 24 Brownies.

Zutaten:

  • 150 g Edelbitter-Kuvertüre
  • 180 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 TL Vanille-Aroma
  • 140 g Mehl
  • 1 EL Instant-Kaffee
  • 1 gestrichener TL Zimt
  • 1 gestrichener TL Kardamom
  • 1/2 TL Ingwerpulver
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Prise Anis
  • 1 Prise gemahlene Nelken
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 150 g Vollmilchschokolade, grob gehackt
  • 50 g weiße Kuvertüre, grob gehackt
  • 4 Eier
  • 100 g weiße Kuvertüre, geschmolzen
  • für die Sterne: 50 g Zartbitter-Kuvertüre

Und so gehts:

  1. Edel-Kuvertüre und Butter zusammen im Wasserbad schmelzen. Anschließend in eine große Rührschüssel gießen, den Zucker und das Vanille-Aroma unterrühren und abkühlen lassen (das ist wirklich wichtig, damit die Brownies nicht pappig werden).
  2. In der Zwischenzeit Mehl, Kaffeepulver, Gewürze, Backpulver und Salz gut vermischen und beiseite stellen. Die Vollmilchschokolade und 50 g weiße Kuvertüre in einer weiteren Schüssel mischen. Den Backofen auf 180°C vorheizen und eine Backform (ca. 22 cm x 33 cm, alternativ 2 kleine Auflaufformen) einbuttern.
  3. Mit einem Schneebesen die Eier in die abgekühlte Schokoladenmischung schlagen, bis alles leicht und fluffig ist. Die Mehlmischung dazugeben (nur leicht vermischen!), dann die gehackte Schokolade hinzufügen. Den Teig gleichmäßig in der Backform verteilen und etwa 25 bis 30 Minuten backen. Macht einen Gartest mit einem Zahnstocher, aber backt die Brownies nicht zu lange. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  4. Die restliche weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und über die abgekühlten Brownies geben.
  5. Für die Schoko-Sterne: Zartbitter-Kuvertüre schmelzen, in einen kleinen Plastikspritzbeutel füllen (ein Gefrierbeutel geht auch) und eine Ecke vorsichtig abschneiden (die Öffnung soll wirklich klein sein). Auf Backpapier ca. 5 cm große Sterne spritzen, trocknen lassen und die Brownies damit verzieren. 
Ich wünsche euch allen einen tollen Start in die letzte Woche vor Weihnachten! Endspurt, juhuu :)
Den passenden Gute-Laune-Soundtrack dazu gibt's natürlich auch - unser Weihnachtslied des Tages von Chuck Berry: Run Rudolph Run :)


 Liebe Grüße, Isy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, wenn ihr ein paar nette Worte da lasst!
Anregungen, Kritik, gern auch Lob, das ist es was einen Blog erst lebendig macht :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...