Türchen Nr. 1 - Cinnamon Rolls

Willkommen zu unserem großen Adventskalender-Special! Bis Heiligabend werden wir euch nun jeden Tag mit einem weihnachtlichen Rezept oder einer Dekoidee beglücken. Freut euch auf 24 tolle Beiträge, die euch die Zeit bis Weihnachten versüßen werden :)

Los geht's mit einem tollen Rezept von Cynthia Barcomi. Wie könnte ein Rezept von Cynthia Barcomi auch nicht toll sein? Ich bin wirklich ein begeisterter Fan von ihren Backbüchern. Ich habe schon so viele Rezepte von ihr ausprobiert und bisher wurde ich nie enttäuscht!

Auch die Cinnamon Rolls waren ein Erfolg auf ganzer Linie. Sie duften herrlich, wenn sie im Ofen sind, und schmecken wirklich ausgesprochen lecker. Am besten esst ihr sie ganz frisch, dann schmecken sie am besten. Rein theoretisch würden sie sich einige Tage halten, werden dann aber vielleicht etwas trocken, weil ein Hefeteig verwendet wird. Aber das ist wirklich eine rein theoretische Überlegung, denn frischen Cinnamon Rolls kann man sowieso nicht widerstehen :)

Ich konnte nicht mal warten, bis alle Fotos fertig waren.


Das Besondere an den Cinnamon Rolls ist eine unerwartete Zutat im Teig: Kartoffelpüree. Klingt komisch, schmeckt aber super! Das Kartoffelpüree macht den Teig schön locker und fluffig, und so schmeckt er auch nicht zu süß. Die Zubereitung erfordert ein bisschen mehr Zeit, weil der Teig mehrmals gehen muss, aber glaubt mir, es lohnt sich!

Cinnamon Rolls

Aus Cynthia Barcomi's Backbuch.
Ergibt ca. 12 Stück.

Zutaten:

  • 650 g Mehl
  • 35 g Zucker
  • 3/4 TL Salz
  • 40 g Rosinen
  • 1/2 Würfel frische Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
  • 125 ml Kartoffelpüree
  • 60 g Butter
  • 1 großes Ei
  • 125 ml Milch
  • 125 ml Buttermilch

Für die Füllung: - 2 EL Zuckerrübensirup
                          - 60 g Butter
                          - 1 EL Zimt
                          - 4 EL Zucker

Für die Glasur:  2 EL Milch + 70 g Puderzucker

Zubereitung:

  1. Für das Kartoffelpüree einfach etwa 125 g Kartoffeln schälen und weich kochen. Anschließend abgießen und mit einer Gabel zerdrücken, bis ein glatter Brei entsteht. Die Butter mit unter die heißen Kartoffeln mischen, bis alles homogen ist.
  2. Das Ei, die Milch und die Buttermilch dazugeben. Besonders bei den Milchsorten darauf achten, dass sie Zimmertemperatur haben. Hitze zerstört die Hefe, Kälte tut ihr aber auch nicht gut. Die Hefe dazugeben und gut vermischen.
  3. Mehl, Zucker, Salz und Rosinen in einer großen Schüssel vermischen. Die Kartoffel-Milch-Mischung dazugeben und zu einem Teig verarbeiten. Auf der Arbeitsfläche ca. 5 Minuten gut durchkneten, bis der Teig glatt und elastisch ist.
  4. Den Teig zurück in die eingebutterte Schüssel legen, mit einem feuchten Geschirrtuch bedecken und eine Stunde gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.
  5. Für die Füllung Sirup und Butter zusammen in der Mikrowelle schmelzen. Zimt und Zucker mischen. Boden und Seiten einer Springform (26 cm Durchmesser) einbuttern.



6. Den Teig niederboxen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 cm dick ausrollen, sodass ein Rechteck von 35 x 30 cm entsteht.







7. Mit der Butter-Sirup-Mischung einpinseln, dabei am Rand jeweils 1 cm freilassen.







8. Den Zimtzucker großzügig mit einem Esslöffel über dem Sirup verteilen.





9. Den Teig von dem Ende her, das euch am nächsten liegt, gleichmäßig und fest aufrollen, wie bei einem Teppich. Mit einem scharfen Messer in 12 Scheiben schneiden, die etwa 3-4 cm dick sein sollten.



10. Die Rollen dicht nebeneinander in die Springform legen. Sie passen wirklich ganz genau hinein, der Platz reicht gerade so für alle aus. Nun lasst ihr die Cinnamon Rolls weitere 30 min. gehen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 190°C vorheizen. Anschließend 30 min. backen, bis die Zimtschnecken goldbraun sind. Lasst sie 10 Minuten abkühlen, bevor ihr sie aus der Form nehmt.




11. Für die Glasur Milch und Puderzucker miteinander verrühren. Das Gebäck im Ganzen mit der Glasur beträufeln. Nachdem die Glasur trocken ist, könnt ihr die Cinnamon Rolls mit einem Messer voneinander trennen. Versucht dabei, Größe und Form der ursprünglichen Rollen beizubehalten.




Uuund: auf die Plätze, fertig, essen! :)

Am Ende jedes "Türchens" gibt es noch unseren Christmas Song of the Day. Denn mit der passenden Musik wird's doch gleich noch viel weihnachtlicher, meint ihr nicht? Den Anfang macht Bobby Helms mit seinem Jingle Bell Rock :)


Einen schönen 1. Dezember wünsch ich euch!

- Isy

1 Kommentar:

Wir freuen uns, wenn ihr ein paar nette Worte da lasst!
Anregungen, Kritik, gern auch Lob, das ist es was einen Blog erst lebendig macht :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...