Halloween: Kürbissaft

Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie verbinde ich Halloween immer mit Harry Potter.

Vielleicht liegt es daran, dass in den Büchern immer so eindrucksvoll die großartigen Halloween-Feste auf Hogwarts beschrieben wurden. Wer wäre nicht gern einmal dabei gewesen, als die Große Halle mit unzähligen Kürbislaternen geschmückt war und die Tische über und über bedeckt waren mit leckerem Essen und Süßigkeiten? Na los, gebt es schon zu - das Kind in euch weiß, wovon ich spreche.

Na jedenfalls, die Idee zu diesem Rezept verdankt ihr Harry Potter. Denn das typische Getränk, das nicht nur an Halloween in der magischen Welt getrunken wird, ist Kürbissaft! Seitdem ich das erste Buch gelesen habe, frage ich mich schon, was es mit diesem geheimnisvollen Trunk auf sich hat. Wie muss man sich einen Kürbissaft vorstellen? Nimm einen Kürbis, steck ihn in den Entsafter, und fertig?!

Nun, ein bisschen mehr wird schon dazu gehören, davon kann man ausgehen. Schließlich handelt es sich um ein beliebtes Getränk. Das heißt, es schmeckt gut, was man von purem Kürbissaft eher nicht behaupten kann.

Um es kurz zu machen: ich habe also ein wenig herumexperimentiert. Herausgekommen sind diese beiden Versionen, und ich konnte mich partout nicht entscheiden, welche die bessere ist. Sie sind sehr unterschiedlich, aber beide schmecken überraschend gut! Kein Wunder, dass die Leute in Hogwarts so darauf abfahren ;-)


Ich weiß, auf diesem Bild kann man keinen großen Unterschied erkennen. Aber glaubt mir, diese zwei Drinks sind so verschieden wie Fred und George ^^

Links seht ihr eine Version, die mich an Limonade erinnert - natürlich ohne den ganzen Zucker. Erfrischend, fruchtig und etwas herb, aber ihr könnt selbst entscheiden, wie süß oder herb ihr es haben wollt. Rechts hingegen habt ihr eher einen Kürbis-Smoothie: etwas dicker, cremig, süß und auch sehr fruchtig. Am besten, ihr probiert sie beide =)

Die Rezepte ergeben jeweils 1 Portion (ca. 250 ml). Am besten verwendet ihr eine milde Kürbissorte ohne zu starken Eigengeschmack, wie z.B. Butternut oder Riesenkürbis. Weniger gut geeignet sind Hokkaido- oder Muskatkürbis.

 

Kürbis-Limo

  • 100 g Kürbisfleisch
  • 100 ml Orangensaft
  • 100 ml Wasser (still oder medium)
  • abgeriebene Schale von 1/4 bis 1/2 Zitrone
  • 1/2 - 1 Päckchen Stevia oder ein anderes Süßungsmittel (z.B. 1 TL Honig)
Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und pürieren, bis keine Stücke mehr vorhanden sind. Seid erstmal zurückhaltend mit der Zitronenschale, gebt lieber später noch etwas dazu, nachdem ihr probiert habt.

Kürbis-Smoothie

  • 100 g Kürbisfleisch
  • 100 ml Orangensaft
  • 1/2 Birne
  • 2 EL Naturjoghurt
  •  1 Päckchen Stevia oder 1 TL Honig
Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und pürieren, bis die Masse homogen ist. Probiert den Smoothie auch mal mit Banane anstatt der Birne, oder mit anderem Obst eurer Wahl. Wichtig ist nur, dass es süß ist, andernfalls müsst ihr mehr Honig oder Stevia dazugeben.

Ich wünsch euch viel Spaß beim Ausprobieren! Und bleibt gespannt, das Halloween-Special geht noch weiter...!

Liebe Grüße,
Isy

1 Kommentar:

  1. Heute hab ich den Smoothie aus den letzten Kürbisresten gemacht.... hmmm :) war richtig gut!

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns, wenn ihr ein paar nette Worte da lasst!
Anregungen, Kritik, gern auch Lob, das ist es was einen Blog erst lebendig macht :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...